MLM Definition

MLM, was ist das?

Eine Frage, die aus dem vollkommen falschen Bild, das es in der Öffentlichkeit ibt, resultiert. MLM Unternehmen sind keine Betrugsorganisationen oder Sekten, sondern Handelsfirmen, die etwas anders arbeiten. Es ist ganz einfach zu verstehen, wenn man den gesunden Menschenverstandbenutzt. Der Kerngedanke aller MLM Unternehmen ist, auf sogenannten Home Partys Produkte zu verkaufen. Das kennt jeder von der Tupperparty. Dort wird, allen Unkenrufen zum Trotz, immer noch sehr gutes Geld verdient.

Wie ich in einem Jahr MLM Millionär wurde.

Mit sochen Sprüchen versuchen tagtäglich Leute ein Imperium zu gründen. Das ist so naiv, wie sinnlos. Denn diese Leute verstehen die Grundlagen nicht. Es gehört mehr dazu ein großes Geschäft aufzubauen, als nur Leuten einen Marketingplan zu zeigen. Sie werden hier erfahren, wie Sie Schritt für Schritt vorgehen müssen, um ein erfolgreiches Geschäft aufzubauen. Man darf sich über das Image der Illegalität nicht wundern, wenn ständig Leute etwas erklären, aber nicht erfolgreich sind. Welcher halbwegs intelligente Mensch glaubt so etwas? Zu viele, das ist sicher. Wer das trotzdem glaubt, hat erstens alles falsch verstanden und trägt zweitens das falsche Image weiter in die Welt hinaus. Jetzt wissen Sie auch, warum so viele anfangen und so viele aufhören.
Ich habe Ihnen hier ein Video eingefügt, in dem Tim Sales ein paar interessante Tips zum Thema Fakten aus dritter Hand. Es geht darum wie man Informationen prüfen kann. Wenn man 10 Personen fragt bekommt man in der Regel 10 Blog anzeigenAntworten. Schauen Sie sich dieses Video an und beurteilen sie die Meinunge anderer unabhängig davon, ob Sie etwas über MLM oder, einen Kinofilm oder ein neues Auto kaufen wollen.

MLM Firmen sind nur Warenlieferanten

Wenn Sie gerne selbstständig wären, ist MLM eine prima Sache. Sie müssen sich aber von den ganzen Aufbau und Downline Theorien fernhalten; funktioniert so nicht. Ich komme darauf an anderer Stelle zurück. Sie können aber Filialen eröffnen. So machen das alle großen Profis, wie zum Beispiel Penny, Aldi und andere. Erst muss das Hauptgeschäft, die Zentrale, laufen. Dann kann man Gewinne reinvestieren und expandieren. Network Marketing Anfänger machen das leider andersherum, weil sie es so gelernt haben, und erzählen, man müsste das so machen. Sie scheitern und schuld ist das MLM System. Das ist Unsinn. Man muss wie ein Unternehmer denken und an die Arbeit gehen.

Buchempfehlung:


Network Marketing
Gebrauchsanweisung 


Benedikt Heilssohn hatte bereits in den frühen 1980er Jahren erste Kontakte zu Network Marketing. Wie bei den meisten Network Marketing Anfängern scheiterten seine ersten Gehversuche an den üblichen Fehlinformationen, die noch heute die Meisten dazu bringen, aufzugeben.

Dem Autor fiel aber ein interessanter Effekt auf. Es gab und gibt seit den Gündertagen des Network Marketing immer einige wenige, die ausgesprochen erfolgreich sind, aber die meisten scheitern in den ersten Wochen. Diesem Phänomen ging der Autor in jahrzehntelangen Untersuchungen auf den Grund. Dabei war es für ihn von großer Wichtigkeit, Anbieter vollkommen verschiedener Produkte zu testen.

Er ließ sich dafür in diversen Network Marketing Unternehmen einschreiben, um die Arbeitsweisen zu studieren. Es ging ihm bei seinen Beobachtungen darum, das Geschäftsprinzip Network Marketing zuhinterfragen. Er sollte herausfinden, dass alle von ihm getesteten Unternehmen die gleichen Chancen bieten. Es spielte nie eine Rolle, ob es um Kochtöpfe oder Kosmetik ging. Interessanterweise wiederholte sich bei allen Anbietern dieses Phänomen. Die Gründe, woran das liegt, galt es herauszufinden.

Was entscheidet über Erfolg und Misserfolg entscheiden. Es stellte wie so oft heraus, das das Problem der Erfolglosigkeit sehr leicht zu lösen ist. Es liegt nämlich nicht an den Systemen, sondern einzig in den Sponsoren und deren Informationen. Besonders die Menschen, die schnell sehr reich werden wollen, missachten die Regeln des Marktes und scheitern zwangsläufig. Denn auch Network Marketing unterliegt dieses Regeln.

Viele beginnen im Glauben auf schnellen Reichtum ohne Arbeit, weil man es verspricht. Doch wenn man sich anschaut, wer diese Angebote macht, muss man erkennen, dass es immer Leute sind, die eben nicht reich wurden, sondern ihrerseits vom schnellen Reichtum ohne Arbeit träumen und sehr bald aufgeben.

Natürlich gibt es diesen Reichtum ohne Arbeit im Network Marketing. Aber dieser Reichtum sind die Früchte langer Vorarbeit. Wie eine solche Vorarbeit aussehen muss, damit jeder normale Mensch ein erfolgreiches Network Marketing Geschäft aufbauen kann, hat der Autor in diesem Buch dargelegt. Diese Erkenntnisse sind die Ergebnisse vieler Gespräche mit bekannten und erfolgreichen Networkern.

 

 

Google+ Followers

Anzeige